zur Hauptseite

Navigation und Service

Wissenstransfer durch Schulungen

Bidirektionaler Wissenstransfer

Im Rahmen des Projektes wird in Zusammenarbeit mit der AKNZ und dem IBIT ein Curriculum für Schulungen erarbeitet, welche als ein wesentliches Projektziel an der AKNZ durchgeführt und iterativ verbessert werden sollen. In diesen Schulungen soll vermittelt werden, wie Simulationswerkzeuge bei der Planung von Großveranstaltungen sachgerecht und verantwortungsbewusst eingesetzt werden können. Es werden die notwendigen Kompetenzen vermittelt, grundlegende Funktionsweise und somit auch Grenzen von Simulationen zu erfassen und Simulationsergebnisse hinsichtlich ihrer Plausibilität zu überprüfen. Zielgruppen dieser Schulungen sind Mitarbeiter von Genehmigungsbehörden (wie Feuerwehren, Ordnungs- und Bauaufsichtsämter etc.) sowie Anwender in Verkehrsplanungsbüros, bei Veranstaltern und Sicherheitsdienstleistern.

Durch die Schulungen wird ein bidirektionaler Wissenstransfer gewährleistet. Nicht nur den Schulungsteilnehmern wird Wissen vermittelt, auch die Projektpartner werden von der Expertise der Teilnehmer profitieren und die Software und Schulungen entsprechend vorantreiben.


Servicemenü